LIVE-TUTORIAL RESILIENZ FÜR GRUNDSCHUL-LEHRKRÄFTE | DAUER CA. 40 MIN. | 19.6.2024 | 17:30 UHR

Persönlicher Stress-Checkup

Dein Stress-und Ressourcenprofil

STRESS HABEN WIR DOCH ALLE. ODER?
Du liebst deinen Beruf. Doch es gibt Phasen, da laugt er dich ganz schön aus. Sich hin und wieder erschöpft zu fühlen oder einen „schlechten Tag“ zu haben – das ist völlig normal. Schließlich arbeitest du in einem fordernden Beruf und engagierst dich für ihn. Doch der Übergang zwischen alltäglicher Müdigkeit und Ausbrennen verläuft oft schleichend.
Genauso schleichend ist der Verlauf in Richtung chronische Erschöpfung oder Burnout. Bis du eines Tages spürst: Es geht nichts mehr. Spätestens wenn du – oder deine Lieben – merken, dass du dich „irgendwie verändert hast“, ist es wichtig, genauer hinzuschauen.

Stress ist nicht das, was dir passiert. Stress ist deine Reaktion darauf.
Und die kannst du verändern.

VIELLEICHT BEMERKST DU BEI DIR:

Du fühlst dich häufiger gereizt oder genervt.

Dein Kopfkino läuft auch nach Feierabend weiter und du steckst in Gedankenschleifen fest.

Du hast Einschlaf- oder Durchschlafschwierigkeiten.

Du fühlst dich immer öfter niedergeschlagen und freudlos.

Du erledigst deine Arbeit nicht mehr so gut wie früher und du merkst, dass deine
Leistungsfähigkeit nachgelassen hat.

Deine einstige Begeisterung für deinen Beruf wird immer kleiner oder ist kaum noch
vorhanden.

IRGENDETWAS MUSS SICH ÄNDERN. DOCH WAS?
Jetzt denkst du womöglich, dass solche Anzeichen normal sind. Wer kennt das nicht? Sind Schlafprobleme und häufige Müdigkeit nicht normal? Und dass die Gedanken im Kopf nicht stillstehen, ist doch ebenfalls nachvollziehbar bei der hohen Workload?

Ja, ein gewisses Maß an Stress im (Berufs)Leben gehört dazu. In der richtigen Dosis ist Stress wichtig und hilfreich. Doch spätestens, wenn aus einer stressigen Phase ein Dauerzustand wird, solltest du dir das bewusst machen. So kannst du rechtzeitig gegensteuern und gesundheitliche Folgen, die aus Dauerstress entstehen können, vermeiden.

Sind deine Anzeichen noch im „grünen Bereich“ oder ein Signal für dich, etwas zu verändern? Gemeinsam finden wir es heraus.

Was treibt dich an, immer wieder über  deine Belastungsgrenzen zu gehen?

ENTDECKE DEINE RESSOURCEN

Wir erstellen dein persönliches Stress- und Ressourcenprofil. Dazu arbeite ich mit einem wissenschaftlich validierten Test, der in der Burnoutprävention eingesetzt wird: dem AVEM.

AVEM steht für: Arbeitsbezogenes Verhaltens- und Erlebensmuster. Hinter diesem sperrigen Namen steckt ein anerkanntes Testverfahren, das von Professor Uwe Schaarschmidt entwickelt wurde.

Mit Hilfe des Tests werden drei Bereiche erfasst

Dein
Arbeitsengagement
deine
psychische Widerstandskraft
Deine
erlebten Emotionen

Jeder dieser drei Bereiche besteht wiederum aus Unterbereichen, auch Dimensionen genannt. Der AVEM gibt dir Antworten zu ingesamt elf Dimensionen. Du erfährst zum Beispiel: Wie hoch ist dein beruflicher Ehrgeiz? Wie ausgeprägt ist dein Perfektionsstreben? Wie gut kannst du dich abgrenzen?

Du erfährst, welche persönlichen Einstellungen und Verhaltensweisen deine Stressspirale womöglich unbewusst antreiben – und wodurch du diese Spirale verlangsamen kannst. Um etwas zu verändern, ist der erste Schritt immer, sich Unbewusstes bewusst zu machen. Ich unterstütze dich dabei, blinde Flecken sichtbar und somit veränderbar zu machen.

Ich bin für die Arbeit mit AVEM zertifiziert und verwende in meinen Mentorings die umfangreichere Version des Fragebogens. Das heißt, du erhältst einen Fragebogen mit 66 Aussagen, der sich besser für individuelle Fragestellungen eignet als die Kurzfassung des Tests mit 44 Aussagen.

Aus deinen Antworten ergibt sich am Ende dein persönliches Stress- und Ressourcenprofil. Dieses Profil ergibt ein individuelles Muster.

Dein Muster verrät dir vor allem zwei Dinge

Welche gesundheitsschädlichen Verhaltensweisen und Einstellungen du unbewusst pflegst

Über welche eigenen Gesundheitsressourcen du bereits verfügst
Weshalb ist das so wertvoll für dich?

Du hast momentan vielleicht das vage Gefühl: „Irgendwas muss sich ändern.“ Oder du wünschst dir konkret, besser abschalten zu können und dich nicht so oft unter Zeitdruck zu fühlen. Du möchtest etwas verändern – doch du weißt nicht genau, wo du anfangen sollst. Vermutlich hast du auch schon so Einiges ausprobiert, doch eine nachhaltige Besserung hat sich noch nicht eingestellt. Oder du denkst, dass du ohnehin nichts verändern kannst.


Dein individuelles Stress- und Ressourcenprofil bringt dir vor allem: Klarheit. Du erkennst, welche Bereiche in deinem Leben aktuell deine Aufmerksamkeit brauchen.

Klare Antworten bekommen

Du erhältst konkrete Antworten, an welchen Punkten du ansetzen solltest, um besser mit Stress umzugehen und Energie zu gewinnen – und welche Punkte du im Moment ruhig
vernachlässigen darfst.

Den ersten Schritt machen

Du stocherst nicht im Nebel, sondern weißt, welches der erste, wichtige Schritt für dich ist, um besser mit Stress umzugehen. So ist das Mentoring effektiv und du kannst für dich
bereits in kurzer Zeit positive Veränderungen erzielen.

Deine Ressourcen erkennen

Du erfährst nicht nur, wo mögliche Risiken lauern. Du bekommst außerdem einen klaren Blick für das, was bereits gut ist. Du weißt, welche Ressourcen du erhalten und gezielt
stärken solltest.

Stress lässt sich nicht komplett vermeiden. Doch du kannst den passenden Umgang damit erlernen. Aus deinem Stress- und Ressourcenprofil lassen sich passgenaue Strategien ableiten. So dass du ein ungesundes Maß an Stress Schritt für Schritt abbauen kannst.

Der Test ersetzt selbstverständlich keine ärztliche Beurteilung. Du kannst bei Bedarf deiner Hausärztin oder deinem Hausarzt gern die Ergebnisse deines Stress- und Ressourcenprofils vorlegen.

Das ist der Ablauf

Wir treffen uns in Zoom. Ich beschreibe dir kurz den AVEM und worauf es beim Ausfüllen des Fragebogens ankommt. Du hast außerdem Gelegenheit, mir deine Fragen zu stellen.

Vorgespräch

Wir lernen uns kennen und klären deine Ausgangssituation.

Wir treffen uns in Zoom. Ich beschreibe dir kurz den AVEM und worauf es beim Ausfüllen des Fragebogens ankommt. Du hast außerdem Gelegenheit, mir deine Fragen zu stellen.

Ich schicke dir den Fragebogen zu, den du zuhause in Ruhe ausfüllst. Plane dafür bitte ca. 15 Minuten Zeit ein. Anschließend schickst du mir deine Antworten.

Du erhältst den Fragebogen AVEM

Die wissenschaftlich fundierte Basis.

Ich schicke dir den Fragebogen zu, den du zuhause in Ruhe ausfüllst. Plane dafür bitte ca. 15 Minuten Zeit ein. Anschließend schickst du mir deine Antworten.

Nachdem ich deine Antworten erhalten habe, werte ich dein persönliches Stress- und Ressourcenprofil aus.

Ich werte den AVEM aus

Deine Antworten führen zu einem persönlichen Profil .

Nachdem ich deine Antworten erhalten habe, werte ich dein persönliches Stress- und Ressourcenprofil aus.

Wir treffen uns erneut in Zoom. Für dieses Gespräch nehmen wir uns eine Stunde Zeit. Wir gehen die Auswertung in Ruhe durch und ich erkläre dir dein persönliches Stress- und Ressourcenprofil. Du erfährst, welche deiner Ressourcen dich gesund halten und welche Bereiche einen Hinweis auf Gesundheitsrisiken geben könnten. Du erhältst von mir außerdem einen ersten Handlungsimpuls, welcher Schritt für dich im Anschluss besonders wichtig ist.

Auswertung & Ausblick

Deine Ausgangssituation ist bekannt und du kannst die richtigen Schritte planen.

Wir treffen uns erneut in Zoom. Für dieses Gespräch nehmen wir uns eine Stunde Zeit. Wir gehen die Auswertung in Ruhe durch und ich erkläre dir dein persönliches Stress- und Ressourcenprofil. Du erfährst, welche deiner Ressourcen dich gesund halten und welche Bereiche einen Hinweis auf Gesundheitsrisiken geben könnten. Du erhältst von mir außerdem einen ersten Handlungsimpuls, welcher Schritt für dich im Anschluss besonders wichtig ist.

Und dann?Wie geht es weiter?

Du hast nun zwei Möglichkeiten:

  1. Du hast dein persönliches Stress- und Ressourcenprofil erhalten. Du weißt nun, worauf du
    vermehrt achten solltest und woran du arbeiten kannst.
  2. Du möchtest das nicht allein machen?
    Wenn du magst, arbeiten wir anschließend gemeinsam weiter. Dafür biete ich ein individuelles Coaching an, um dich zu unterstützen. Schau dir hier das Angebot an.

Stress-Expertin

Deine Beraterin

Ich bin  Bianca,

Pädagogin, Resilienztrainerin und zertifizierte Fachberaterin für Stress und Burnout. Meine Mission ist es, Menschen in pädagogischen Berufen dabei zu unterstützen, ihre Resilienz zu stärken und bewusster mit den eigenen Kraftreserven umzugehen.

Als studierte Lehrerin und ehemalige Verlegerin bringe ich rund 20 Jahre Berufserfahrung in der Bildungsbranche mit. Ich weiß, dass es gerade in Berufen, in denen man „was mit und für Menschen“ macht, unerlässlich ist, eine gute Stressresistenz und psychische Widerstandskraft zu entwickeln.

Dein persönlicher Stress-Checkup

Das ist enthalten:

Vorgespräch: 20 Minuten online via ZOOM
Umfangreicher Test: 66 Fragen
Auswertung: Stressprofil mit Handlungsbedarf
Besprechung: 60 Minuten online via Zoom


Kosten pro Test:

145,00 €

inkl. MwSt.

FAQ
Fragen vor der Anmeldung:

Hast du noch Fragen zum Stress-und Ressourcenprofil? Bitte schreibe mir eine Nachricht und ich helfe dir gern weiter.